„Sie leben auch nicht in geschlossenen Strukturen, wie Familien, Dörfern oder Stämmen, sondern jeder fühlt sich mit sich selbst vollständig und respektiert deshalb auch die anderen. Trotzdem freuen sie sich, wenn sie sich treffen.“ (11)

„Die Frauen wohnen nicht an einem festen Ort. Sie ziehen in verschiedener Zusammensetzung weiter. Einige bleiben, andere gehen mit – sie haben keine Probleme mit der Trennung. Sie leben mit vielem Menschen zusammen. Es ist warm. Sie gehen mit der Natur genauso behutsam um, wie mit sich und anderen Menschen; sie streicheln sich und sie streicheln auch Äste, Zweige und Blumen.“ (12)

„Sie gehen nicht groß miteinander um. Ich sehe zwei ruhig an Rücken an Rücken zusammen sitzen.“ (11)
Dieses Bild von zwei Rücken an Rücken sitzenden Menschen wiederholt sich noch bei zwei anderen Frauen; für sie bedeutet es:
„Alle waren in einer gemeinsamen Situation, aber auch für sich“ (12) und
„Allein sein und andererseits Zusammensein. Würde. Ganz viel Hautnähe.“ (28)

„Würde, Achtung; jeder lebt viel mehr in sich selbst.“(26 ) „Da war jeder für sich.“ (51)
„Der Kontakt war sehr höflich, aber mit sehr, sehr großem Abstand und Respekt. Es war nur um etwas auszutauschen und dann weiterzugehen, nicht, um zusammen zu leben. Haben sich gut gefühlt.“ (50)

Seiten: 1 2

Einen Kommentar hinterlassen